Projekt - Korkenpinnwand

Aus einer kreativen Laune heraus bin ich zufällig beim surfen im Internet auf eine Recycling Idee für alte Korken gestoßen: Eine Pinnwand aus Korken.

Das kam mir gerade recht, da ich sowieso viel zu viel "Kram" habe, der irgendwo rumliegt und den man eigentlich gut an eine Pinnwand heften könnte ;)

Ich versuche jetzt mal, so etwas nachzumachen. Nur da ich sehr inkonsequent bin und Sachen schnell wieder aufgebe, will ich jetzt versuchen, einmal ein Projekt zu starten und am Ende das gute Gefühl zu haben, etwas geschafft zu haben. Mein Ziel ist am Ende natürlich, eine fertige Korkpinnwand zu haben und diese in meinem Zimmer aufhängen zu können :)

Vorbereitung, 05.12.14

Heute habe ich meinen Vater beauftragt, mir vom Wertstoffhof einige Weinkorken mitzubringen. Jetzt habe ich genau 106 Weinkorken verschiedener Art. Daraus will ich jetzt die Pinnwand basteln!


Ich bin mir noch nicht ganz sicher, wie ich die Korken auf den Untergrund (was auch immer das sein soll :)) zu kleben.
Fest steht, dass ich die Korken auf die gleiche Länge schneiden muss.

Aber entweder ich lasse sie ca. 5 cm lang oder ich schneide mir kleine Scheiben ab und klebe die dann auf.
Wahrscheinlich ist es geschickter, die Korkenstücke etwas länger lassen, da man dann besser Pins darauf befestigen kann :) Mal kucken wie ich weitermache ;)

07.12.14

Heute habe ich die Korken auf die gleiche Länge geschnitten. Das ging mit einem Küchenmesser ganz gut, jedoch sollte man mit einer Unterlage (z.B. einem Küchenbrett) arbeiten.

Dann habe ich ein Blatt DinA4 Papier gefaltet, ein halbes Herz darauf gezeichnet und es ausgeschnitten, sodass ich danach eine Herz-Schablone hatte.

Anschließend habe ich den Umriss der Schablone auf den Tisch gelegt und die Korken darin verteilt und die Korken gezählt (bei mir waren es dann 66 für das ganze Herz).


Kommentar schreiben

Kommentare: 0